Coronavirus – zahnärztliche Behandlungen

Aufgrund der Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus (COVID-19) sind wir dazu angehalten bis auf weiteres nur dringende Eingriffe und Behandlungen durchzuführen.
Untenstehend sind diese aufgeführt.

Es ist davon auszugehen, dass wir die Praxis nur reduziert und nach Voranmeldung öffnen.

Bei Unklarheiten, Fragen oder Terminvereinbarungen dürfen Sie uns gerne per Telefon 062 822 52 12 oder per Mail kontaktieren.

Dringende Eingriffe und Behandlungen
• Notfall- und Schmerzbehandlungen
• Unfälle und erste dringende Folgebehandlungen
• Therapiemassnahmen bei Diagnosen mit strukturschädigendem Potential
• Fertigstellung angefangener Arbeiten gemäss nachfolgendem Grundsatz
Grundsatz: Patienten mit klinischen Ausgangslagen, welche bei einer Nichtbehandlung
bis 19. April 2020 unter wesentlich schlechteren Bedingungen fortgesetzt werden
müssen als heute, können und sollen behandelt werden.

Folgende zahnärztliche Massnahmen müssen sollen nicht durchgeführt werden.
• Dentalhygiene- und Prophylaxesitzungen
• Neue Befundaufnahmen und Besprechungen
• Chirurgische Wahleingriffe
• Prothetische Behandlungen in einer stabilen provisorischen Versorgungsphase

• Aufschiebbare angefangene Sanierungen
• Endodontische Behandlungen bei einer stabilen Langzeiteinlage
• KFO-Kontrollsitzungen, die nicht zwingend notwendig sind

 

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte unter

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home.html