Kronen- und Brückenprothetik

Kronenprothetik

Als Krone bezeichnet man in der Zahnmedizin eine künstlich hergestellte Zahnform, die auf einen vorbehandelten natürlichen Zahn aufgebracht wird. Hierfür wird der natürliche Zahn präpariert, d.h. eine ca. 1 mm dicke Schicht wird sorgsam abgetragen um Platz für die künstliche Zahnkrone zu schaffen. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird eine Krone auch „Stiftzahn“ genannt. Heutzutage ist es uns aber möglich eine keramische Krone so herzustellen, dass sie von Ihnen nicht mehr von einem natürlichen Zahn unterschieden werden kann.

Kronen können auf natürlichen Zähnen, wurzelkanalbehandelten Zahnen („tote Zähne“) und auf Implantaten eingegliedert werden.

 

Indikation

Eine Krone kann von uns empfohlen werden, wenn

  • eine Karies („Loch“) sehr ausgedehnt ist.
  • grosse, alte Füllungen zu ersetzen sind.
  • der natürliche Zahn abgesplittert und/oder  tief abgebrochen ist.
  • ein Zahn wurzelkanalbehandelt („tote Zähne“) wurde.

Vorteile

  • ein stark zerstörter Zahn kann so noch länger erhalten werden.
  • genaue Farb- und Formanpassung an die anderen Zähne.
  • Eine Krone schützt den Zahn i.d.R. länger, als eine grosse Füllung.

Nachteile

  • mindestens zwei Sitzungen notwendig.
  • bei natürlichen Zähnen kann zusätzlich eine Wurzelkanalbehandlung notwendig werden.
  • Arbeitsintensiv, daher muss die Indikation genau gegeben sein.

 

Brückenprothetik

Als Brücke bezeichnet man eine künstliche Zahnform, die auf zwei nicht unmittelbar benachbarte Zähne  (Pfeilerzähne) aufgebracht werden kann, um eine Zahnlücke dazwischen zu schliessen. Hierfür werden zwei natürliche Zähne präpariert/beschliffen.

Brücken können auf natürlichen Zähnen, wurzelkanalbehandelten Zähnen und auf Implantaten eingegliedert werden.

 

Indikation

Eine Brücke kann von uns empfohlen werden, wenn

  • eine Zahnlücke zu schliessen ist.
  • Zähne neben der Zahnlücke beschädigt sind (Karies, grosse Füllungen,wurzelkanalbehandelt.)

Vorteile (siehe auch Vorteile Krone)

  • eine Zahnlücke kann so elegant geschlossen werden.
  • die überbrückten Zähne können sich gegenseitig stabilisieren.

Nachteile (siehe auch Nachteile Krone)

  • bei Problemen an einem Pfeilerzahn kann die ganz Brücke gefährdet sein.
  • die Pfeilerzähne müssen zusätzlich die Kraft auf den ersetzten Zahn tragen.

Bei Kronen und Brücken gibt es verschiedene Varianten für die Materialen die angewendet werden können. Wir bieten folgende Lösungen an:

  • Keramik-goldhaltige Kronen/Brücken
  • Vollkeramische Kronen/Brücken
  • Vollgoldhaltige Kronen/Brücken