Dentalhygiene – Zahnreinigung

Das eigene tägliche Zähneputzen (drei mal pro Tag empfohlen) ist die wichtigste Voraussetzung für eine optimale Mundgesundheit. Somit wird verhindert, dass sich übermässig bakterieller Belag auf den Zähnen und dem Zahnfleisch bildet.

Wird die eigene Mundhygiene über eine gewisse Zeit vernachlässigt, kann sich dieser bakterielle Belag stark vermehren. Bakterieller Belag (Plaque) produziert vereinfacht gesagt Säuren, welche die Zähne schädigen können (Karies). Des weiteren sind diese Bakterien imstande zuerst Entzündungen im Zahnfleisch (Gingivitis) und nach längerer Zeit auch Entzündungen im Kieferknochen (Parodontitis) zu verursachen. Ein Abwehrmechanismus des Körpers ist es diese Bakterien durch Mineralien im Speichel zu versteinern. Es kommt zur Bildung von Zahnstein.

Trotz täglichem Zahnputzen kann sich diese bakterielle Plaque auf den Zähnen und im Zahnfleisch niederlassen. Um die Menge an Plaque und Zahnstein möglichst niedrig zu halten empfehlen wir eine professionelle Zahnreinigung bei einer Dentalhygienikerin.

Ein Besuch bei einer Dentalhygienikerin bietet:

  • Das Entfernen von bakterieller Plaque, Zahnstein sowie Verfärbungen.
  • Eine Kontrolle vom Zahnfleisch und den Zähnen.
  • Digitales Röntgen (alle zwei Jahre) zur Früherkennung von Karies (Löchern).
  • Anleitung zur langfristigen Verbesserung Ihrer Mundhygiene.
  • Anleitung über neue Zahnputztechniken mittels Handzahnbürste oder elektrischer Zahnbürste

 

Wie oft sollte man zur Dentalhygiene?

Grundsätzlich empfehlen wir einen Termin pro Jahr. Je nach Mundgesundheit können aber weitere Termine erforderlich sein. Leiden Sie beispielsweise unter Parodontitis bieten sich 3-4 Termine pro Jahr  zur professionellen Zahnreinigung an.